BauBuche Häufig gestellte Fragen

Alles, was man zu unserer BauBuche wissen muss - von "A" wie Anwendung bis "Z" wie Zulassungen: Unsere FAQs.

  • Materialeigenschaften

    Welche Feuchte hat BauBuche? Wird es konditioniert?

    Die Furniere werden auf 2 - 3 % Holzfeuchte getrocknet. Danach werden sie auskonditioniert auf ca. 5 - 6 % Holzfeuchte. Durch den Auftrag von Klebstoff wird wieder Feuchte zugefügt und das Endprodukt liegt bei ca. 7 % Holzfeuchte.

    Ich habe gehört, dass die Druckfestigkeit der Buche mit zunehmender Holzfeuchte abnimmt. Trifft das auch auf die BauBuche zu?

    Die Druckfestigkeit der BauBuche ist in der Nutzungsklasse 1 um 20 % höher als in der Nutzungsklasse 2. Die Nutzungsklasse 1 ist gekennzeichnet durch eine Holzfeuchte, die einer Temperatur von 20 °C entspricht und einer relativen Luftfeuchte, die nur für einige Wochen im Jahr den Wert von 65 % übersteigt; hier stellen sich Holzfeuchten von max. 12 % ein. Die Nutzungsklasse 2 ist gekennzeichnet durch eine Holzfeuchte, die einer Temperatur von 20 °C und einer relativen Luftfeuchte entspricht, die nur für einige Wochen im Jahr den Wert von 85 % übersteigt; hier stellen sich Holzfeuchten von max. 20 % ein. Die in unseren Zulassungen angegebenen Druckfestigkeitswerte beziehen sich auf die bereits abgeminderten Werte, die in der Nutzungsklasse 2 anzusetzen sind. Eine Erhöhung um 20 % für Anwendungen in der Nutzungsklasse 1 ist zulässig und wird sowohl in den Zulassungen als auch im Bemessungshandbuch beschrieben.

  • Dauerhaftigkeit und Pflege

    Vergraut Buche im (überdachten) Außenbereich? Wie verhält sich die Buche über die Zeit?

    Buche - wenn sie ungeschützt ist - reagiert auf Einfall von UV-Licht ähnlich wie beispielsweise Fichtenholz. Im Innenbereich setzt eine leichte Vergilbung ein, während das Holz im Außenbereich eher vergraut. Der Einsatz der BauBuche ist nur im überdachten Bereich zulässig (Nutzungsklassen 1 & 2). Eine direkte Bewitterung (Nutzungsklasse 3) der BauBuche ist nicht zulässig.

    Können die BauBuche Produkte imprägniert werden?

    BauBuche lässt sich imprägnieren. Wie gut und mit welchen Imprägnierungen ausreichende und wirtschaftlich sinnvolle Beladungen erreicht werden, werden Imprägnierwerke in den nächsten Monaten ermitteln.

    Wird BauBuche von Schädlingen befallen? Was kann man dagegen tun?

    BauBuche verhält sich diesbezüglich ganz ähnlich wie Buche-Massivholz. BauBuche ist für die Verwendung in den Nutzungsklassen 1 und 2 zugelassen. In diesem Anwendungsbereich wird Buche nur durch Termiten befallen (dies ist z.B. in Australien möglich). Ein nachträglicher Schutz ist schwierig, da durch die Leimfugen ein sicheres Einbringen von Biozid nur schwer möglich ist. Pollmeier arbeitet an einer Lösung, Biozid auf Anfrage bei der Herstellung der BauBuche einzubringen.

    Was passiert wenn die BauBuche bei der Montage „in den Regen kommt“?

    Die Festigkeit der BauBuche wird durch eine kurzfristige Bewitterung während der Montage nicht beeinträchtigt. Die BauBuche wird jedoch quellen und es kommt zur Fleckenbildung. Wenn eine kurzfristige Bewitterung während des Transports und der Montage nicht ausgeschlossen werden kann, empfehlen wir die Verwendung eines Schutzanstrichs, z.B. BauBuche-Varnish zu beziehen über Koch und Schulte GmbH & Co.KG, 57645 Nister

  • Verarbeitung und Anwendung

    Kann eine Aussteifung unter Verwendung von BauBuche Platte und Paneel erzielt werden?

    Als aussteifende Platte empfehlen wir ausschließlich die BauBuche Platte Q. Die für eine aussteifende Platte erforderliche Scheibenwirkung (2-achsige Tragwirkung) wird durch die bis zu 15 % quer zur Haupttragrichtung verlaufenden Furniere erreicht.

    Reicht der E-Modul aus, um bei großen Spannweiten keine Durchbiegung aus Eigengewicht zu bekommen?

    Grundsätzlich gibt es immer eine Durchbiegung durch Eigengewicht. Die Durchbiegung ist sehr klein und muss errechnet werden. Ihr kann durch Überhöhung des Trägers entgegen gewirkt werden.

    Wie kann der Kunde BauBuche Verschnitt entsorgen?

    Eine thermische Verwertung ist möglich, wenn Temperaturen über 850 °C gewährleistet werden. BauBuche Verschnitt kann auch in die Spanplattenherstellung gegeben werden.

    Welchen Lack kann man für die Oberflächenbehandlung der BauBuche verwenden? Welcher Lack wird für die Oberfläche des BauBuche Bodens verwendet?

    Für die Oberflächenbehandlung der BauBuche kann man alle üblichen Lacksysteme verwenden, die auch für Buchenmassivholz geeignet sind. Für den BauBuche Boden verwenden wir ein Lacksystem des Herstellers Osmo, das nicht für den bauseitigen Auftrag geeignet ist.

    Ist der beim Bearbeiten von BauBuche anfallende Schleifstaub gesundheitsschädlich? Müssen diesbezüglich Warnhinweise beachtet werden?

    Bei der Bearbeitung von BauBuche gelten die gleichen Arbeitssicherheitsvorschriften wie bei Buche-Massivholz.

    Welche Anschlüsse können Sie für die Verwendung mit BauBuche empfehlen?

    Grundsätzlich kann man für BauBuche die gleichen Anschlüsse verwenden, wie für klassisches Brettschichtholz. Aufgrund der hohen Rohdichte sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten. Genaue Informationen zu Bemessung der BauBuche sowie zum statischen Nachweis von Anschlüssen entnehmen Sie bitte unserem Bemessungshandbuch.

    Mit welchem System kann man eine freischwebende Treppe mit BauBuche Paneel Treppenstufen realisieren, bei dem die Stufen lediglich stirnseitig an einer Wand befestigt werden?

    Das ist mit dem System EGO der Firma Bucher möglich; weitere Infos finden Sie auf deren Website. Dieses System wird vorwiegend von den Treppenmeister Partnerbetrieben verwendet, die eine projektbezogene technische Beratung anbieten.

    Darf ein gekaufter Träger BauBuche GL75 nachträglich in der Höhe runtergehobelt werden?

    Ja, ein nachträgliches Runterschleifen oder -hobeln ist laut Zulassung / Herstellungsnorm erlaubt. Zu beachten ist, dass ein rechteckiger Querschnitt erhalten bleibt und sich die Trägerhöhen zwischen 80 – 2500 mm bewegen.

    Ist der BauBuche Fußboden für Fußbodenheizung geeignet?

    Ja, unser BauBuche Fußboden in der Stärke 14 mm ist für die Verwendung von Fußbodenheizungen geeignet. Die Wärmeleitfähigkeit unseres Fußbodens beträgt 0,134 W/(mK). Die Stärke geteilt durch die Wärmeleitfähigkeit ergibt den Wärmedurchlasswiderstand, der nicht höher sein darf als 0,15 m²K/W. Bei unserem BauBuche Fußboden liegt der Wärmedurchlasswiderstand bei etwa  0,11 m²K/W und ist somit für Fußbodenheizung geeignet.

  • Normen und Zulassungen

    Welche Normen nehmen Bezug auf Furnierschichtholz?

    Die wichtigsten Normen in Europa in denen Furnierschichtholz (englisch: Laminated Veneer Lumber LVL) vorkommt sind:
    EN 14374:2005 02 01  Holzbauwerke - Furnierschichtholz für tragende Zwecke - Anforderungen
    EN 14279:2009 05 15  Furnierschichtholz (LVL) - Definitionen, Klassifizierung und Spezifikationen
    EN 14732:2011 02 15  Holzbauwerke - Vorgefertigte Wand-, Decken- und Dachelemente - Anforderungen
    Eurocode 5: Bemessung und Konstruktion von Holzbauten - Teil 1-1: Allgemeines - Allgemeine Regeln und Regeln für den Hochbau

    Gibt es für die BauBuche eine Umweltproduktdeklaration (EPD)?

    Bisher gibt es für die BauBuche keine Umweltproduktdeklaration. 

  • Herstellungsprozess

    Welcher Leim wird warum benutzt?

    Für die Furnierschichtholzproduktion wird Phenolharzleim eingesetzt: Er besitzt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, hat eine hohe Festigkeit, ist wasserfest und es gibt keine nachträgliche Abspaltung von Formaldehyd. Außerdem liegen jahrzehntelange Erfahrungswerte und unzählige Forschungsarbeiten vor. Lieferant des Leimes ist Dynea.
    Zur Verleimung der Träger wird zusätzlich ein Phenol-Resorcinleim verwendet. Das ist ein sogenannter Zweikomponentenkleber, der vor allem sehr feuchtebeständig ist.

  • Lieferprogramm und Sonderanfertigungen

    Kann der Träger BauBuche GL70 überhöht werden?

    Ja, auf Anfrage kann der BauBuche Träger GL70 überhöht werden.

    Welche Abmessungen sind für Träger BauBuche GL70 maximal möglich?

    Die aktuelle bauaufsichtliche Zulassung deckt Träger bis zu den folgenden Abmessungen ab: max. Länge = 35 m; max. Breite = 300 mm; max. Querschnittshöhe = 600 mm. Mit einer Zulassung im Einzelfall, basierend auf einem Gutachten der MPA Stuttgart können wir schon heute Träger mit den folgenden Abmessungen anbieten: max. Länge = 35 m; max. Breite = 300 mm; max. Querschnittshöhe = 1360 mm. Die Erweiterung der Zulassung für Querschnittshöhen bis 2500 mm läuft und wird im Frühjahr 2018 erwartet. Pollmeier fertigt maximale Trägerlängen von 18 m, Längen bis 25 m auf Anfrage bis Ende 2018 möglich.

    Welche maximalen Abmessungen sind für BauBuche-Fachwerkträger möglich?

    Durch die Verwendung von Stößen gibt es keine definierte Obergrenze für die Länge der Fachwerkträger. Die maximalen Abmessungen sind von den statischen Randbedingungen, unter anderem von den Lasten abhängig. Durch die höheren Festigkeitseigenschaften der BauBuche können deutlich größere Spannweiten geplant werden als bei Fachwerken aus herkömmlichem Brettschichtholz.

    Kann man BauBuche Paneel mit größeren Breiten produzieren?

    Die maximale Breite beträgt 680 mm, das ist die maximale Schnittbreite der horizontalen Blockbandsäge. BauBuche Paneel Platten können wie Massivholz verarbeitet und zu größeren Plattenbreiten verleimt werden.

  • Bauphysik und Planung

    Wie ist die Wärmeleitfähigkeit der BauBuche?

    Die Wärmeleitfähigkeit der BauBuche beträgt 0.17 W/mK.

    Wie ist das Wärmespeichervermögen bzw. die Wärmekapazität der BauBuche?

    Das Wärmespeichervermögen/ die Wärmekapazität liegt bei 1.600 J/kg K.

    Wo liegt der Unterschied zwischen Mittelwert und charakteristischem Wert?

    Der Mittelwert ist der rechnerische Durchschnitt (arithmetisches Mittel) aller gemessenen Werte. Der charakteristische Wert wird gemäß EN14374 ermittelt und ist das 5% Quantil aller gemessenen Werte. Das bedeutet, dass 95% der gemessenen Werte größer sind als der charakteristische Wert, der in den statischen Berechnungen verwendet wird. Das gewährleistet ein hohes Sicherheitsniveau, um im konstruktiven Einsatz kein Risiko einzugehen.

    Wie ist der Diffusionswiderstand der BauBuche? Kann eine BauBuche Platte als Dampfsperre verwendet werden?

    Der Diffusionswiderstand der BauBuche wurde nicht ermittelt. Dieser Wert kann von schwerem Sperrholz abgeleitet werden und liegt in etwa bei µ = 150 - 250. Damit kann die BauBuche als Dampfbremse eingesetzt werden. Eine Dampfsperre lässt sich mit BauBuche jedoch nicht ausbilden.

    Wie groß ist der Schraubenausziehwiderstand von BauBuche?

    Der Schraubenausziehwiderstand ist von Schraubenabmessungen, Einschraubwinkel und Rohdichte abhängig. Durch die hohe Rohdichte ergibt sich ein höherer Schraubenausziehwiderstand als bei Nadelholzprodukten. Die Berechnung wird durch die abZ 9.1-838 geregelt. Die abZ legt fest, dass für die Berechnung die Gleichungen für Vollholz zu nutzen sind. Die Berechnungsformeln finden Sie in der DIN EN 1995-1-1 (8.38); Eurocode 5.

    Wie ist das Quell- und Schwindverhalten der BauBuche?

    Die Querschnittsänderungen von BauBuche S sind ähnlich wie von Buchenmassivholz. Die Verwendung von BauBuche Q mit kreuzweise angeordneten Furnierlagen führt zu einer "Sperrwirkung" und damit zu einer Reduktion der Verformungen in Plattenebene.